Sample menu:

5 Titel und 7 weitere Medaillen bei den LEM U22 und O35

Die Spieler des 1.BV Weimar holen bei den Landesmeisterschaften der U22 und O35-O75 ingesamt 5 Titel und 7 weitere Medaillen

9 Spieler des 1.BV Weimar schlugen am Samstag in der Landeshauptstadt Erfurt bei den Landesmeisterschaften der U22 und der Altersklassen O35 bis O75 auf. Dabei konntne insgesamt 5 Landesmeistertitel gewonnen werden. In der U22 konnte Katja Groll 2 Titel feiern, während Kerstin Groll in der Alterklasse O50 kein Spiel abgab und in all ihren Disziplinen gewann. Stefan Döhmen gewann mit Kerstin das Mixed und musste leider im Halbfinale des Herreneinzels vorzeitig verletzt aufgeben.

Für Katja, die vor 3 Monaten schon den Titel in der U19 gewann, geht die erfolgreiche Saison damit auch in der U22 weiter. Im Dameneinzel gewann sie alle ihre Spiele sicher in zwei Sätzen. Im Finale des Damendoppel musste Katja, mit ihrer Partnerin Lea Schmidt (SV Hermsdorf), bis in den Entscheidungssatz ehe sie sich auch diesen Titel sichern konnte. Im Mixed belegte Katja den 3.Platz nachdem sie im Halbfinale, zusammen mit Johannes Hentrich (1.BC Mühlhausen), gegen ein Geraer Mixed unerlag. Ebenfalls den dritten Platz belegte Pascal Michel im Mixed, der gemeinsam mit Lea Schmidt antrat. Sie unterlagen im Halbfinale nach gutern Spiel den späteren Siegern aus Erfurt im Entscheidungssatz. Besser lief es für Pascal im Herrendoppel, in dem er den zweiten Platz belegte. Zusammen mit Johannes Hentrich unterlag er im Finale dem eingespielten Doppel aus Gera. Im Herreneinzel belegte Pascal den 5.Platz.

In den Altersklassen O35 bis O75 war der 1.BV Weimar mit 7 Spielern vertreten. Mit 3 Landesmeistertiteln in der O50 (oberhalb 50 Jahre) und somit der Maximalausbeute wurde Kerstin zur besten Teilnehmerin. Zusammen mit ihrem Mixedpartner Stefan gewann sie etwas überraschend das Halbfinale. Im Finale des Mixed folgte dann ein ungefährdeter Sieg. Mit ihrer Doppelpartnerin Gabi Tschechlok (ESV Lok Erfurt) gewann sie ebenso ungefährdet das Damendoppel, wie anschließend das Dameneinzel.

Stefan hatte im Herreneinzel der O50 noch eine Medaillenchance, die er allerdings verletzt im Halbfinale aufgeben musste. Im Viertelfinale besiegte er den an 3 gesetzten Holger Bauerschmidt (1.Ilmenauer BC) und hielt auch im Halbfinale gegen den erfahrenen Mike Strempel gut mit. Ebenfalls gut war der Einzelauftritt von Jana Lamprecht, die gegen die Thüringenligaspielerin Katrin Groß (ESV Lok Erfurt) in zwei knappen Sätzen verlor und im Spiel um Platz drei gegen Claudia Rödl (USV Jena) gewann.

 

Gesamtplatzierungen des 1.BV Weimar:

1.Platz Dameneinzel U22 – Katja Groll

1.Platz Damendoppel U22 – Katja Groll / Lea Schmidt (SV Hermsdorf)

1.Platz Dameneinzel O50 – Kerstin Groll

1.Platz Damendoppel O50 – Kerstin Groll / Gabi Tscheschlok (ESV Lok Erfurt)

1.Platz Mixed O50 – Stefan Döhmen / Kerstin Groll

2.Platz Herrendoppel U22 – Pascal Michel / Johannes Hentrich (1.BC Mühlhausen)

3.Platz Mixed U22 – Pascal Michel / Lea Schmidt (SV Hermsdorf)

3.Platz Mixed U22 – Katja Groll / Johannes Hentrich (1.BC Mühlhausen)

3.Platz Dameneinzel O40 – Jana Lamprecht

3.Platz Damendoppel O40 – Jana Lamprecht / Kristin Koch

3.Platz Herrendoppel O45 – Torsten Klein / Stefan Döhmen

3.Platz Herreneinzel O45 – Torsten Klein

4.Platz Mixed O45 – Dieter Lilienthal / Kristin Koch

4.Platz Herrendoppel O50 – Uwe Michel / Dieter Lilienthal

4.Platz Herreneinzel O50 – Stefan Döhmen

5.Platz Mixed O40 – Uwe Michel / Jana Lamprecht

6.Platz Herreneinzel O50 – Uwe Michel

<- Zurück zu: Home
Erstellt: 25.02.2017